Bei Bauarbeiten

Menschenknochen bei JVA Torgau gefunden – Ermittlungen laufen

In Torgau sind bei Bauarbeiten bei der JVA in Torgau Menschenknochen gefunden wurden.

In Torgau sind bei Bauarbeiten bei der JVA in Torgau Menschenknochen gefunden wurden.

Torgau. Bei Bauarbeiten in der Justizvollzugsanstalt in Torgau (Landkreis Nordsachsen) sind Knochen von Menschen gefunden worden. Nach erster Begutachtung durch einen Rechtsmediziner handelt es sich um Gebeine mehrerer Menschen, die schon seit einigen Jahrzehnten in der Erde liegen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Demnach wurden die Knochen am vergangenen Freitag entdeckt. Die Fundstelle soll sich auf der Nordseite des Gefängnisses zwischen einem Zaun und einer Mauer befinden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Knochen aus 20. Jahrhundert

Laut Polizei ist das Alter der Knochen noch nicht geklärt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit stammten sie aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Staatsanwaltschaft ermittelt zur Herkunft der Knochen und zu den mutmaßlichen Todesumständen. Auch sei die weitere Freilegung des Ortes zum möglichen Auffinden weiterer Knochenteile angeordnet worden. Es sei absehbar, dass die Bergungsarbeiten bis zur kommenden Woche dauern werden, sagte ein Polizeisprecher.

Von RND/ dpa

Mehr aus Sachsen

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken