Umfrage

Sächsische CDU landet erstmals klar hinter AfD

Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU).

Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU).

Dresden. Die sächsische CDU verliert laut einer aktuellen Umfrage deutlich an Zustimmung und landet auf Landesebene hinter der AfD. Wäre am Sonntag Landtagswahl, würden 25 Prozent der Wählerinnen und Wähler ihr Kreuz bei der CDU setzen - und 28 Prozent bei der AfD. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa im Auftrag der „Bild“-Zeitung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Vergleich zur Insa-Befragung im September verliert die Partei von Ministerpräsident Michael Kretschmer damit sechs Prozentpunkte, während die AfD zwei Prozentpunkte gewinnt. Die Koalitionspartner SPD (zwölf Prozent) und Grüne (neun Prozent) legen demnach jeweils um einen beziehungsweise zwei Prozentpunkte zu.

Auch die Linken liegen bei neun Prozent. Die FDP würde mit sieben Prozent wieder den Sprung in den Landtag schaffen. Die Kenia-Koalition aus CDU, Grünen und SPD verteidigt damit rechnerisch ihre Mehrheit im Sächsischen Landtag. „Da niemand mit der AfD koalieren will, bleibt die CDU als führende Regierungspartei alternativlos“, sagte Insa-Chef Hermann Binkert.

Von RND/dpa

Mehr aus Mitteldeutschland

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken