Ehrenamt

Sächsische Naturschützer in der Oberlausitz ausgezeichnet

Sächsische Naturschützer in der Oberlausitz ausgezeichnet

Die Naturschützer kümmern sich um die Pflege von Störchen und ihren Nestern. (Symbolbild)

Neukirch. Neun ehrenamtliche Naturschützer sind im Naturschutzzentrum Oberlausitzer Bergland‎ in Neukirch (Landkreis Bautzen) für ihr Engagement ausgezeichnet worden. „Sie helfen maßgeblich mit, die Natur in einem guten Zustand zu erhalten und sind unverzichtbar beim ‎Schutz unserer biologischen Vielfalt“, sagte Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt (CDU) am Samstag bei der Übergabe einer Ehrenurkunde. Die Naturschützer bringen Brutkästen an, beringen Vögel, kümmern sich um die Pflege von Störchen und ihren Nestern, sorgen sich um Biotope im Land und helfen im Nationalpark Sächsische Schweiz.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Angaben des Umweltministeriums fließen in diesem und im nächsten Jahr rund 1,8 Millionen Euro an die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt (Lanu) zur Unterstützung von Naturschutzstationen sowie zur Anerkennung der ehrenamtlichen Naturschützer.

Von LVZ

Mehr aus Mitteldeutschland

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen