Hilfe für Ehrenamtler

Sächsische Tafeln bekommen Finanzspritze vom Freistaat

Sachsens Tafeln bekommen finanzielle Hilfe vom Freistaat.

Sachsens Tafeln bekommen finanzielle Hilfe vom Freistaat.

Dresden. Das sächsische Sozialministerium unterstützt die Tafeln für Bedürftige kurzfristig mit 15.000 Euro, um deren hohe Energie- und Benzinkosten abzumildern. Einen entsprechenden Förderbescheid überreichte Staatssekretär Sebastian Vogel am Freitag in Dresden an den Vorstand des Landesverbandes Tafel Sachsen, der die Belange fast aller Tafelprojekte in Sachsen vertritt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Um die Hilfsangebote aufrecht zu erhalten, sei die Unterstützung notwendig, betonte Vogel. „Die Tafeln finanzieren sich vorrangig aus Spenden und das Personal arbeitet zum großen Teil ehrenamtlich.“ Nach Angaben des Sozialministeriums engagieren sich 44 Tafelvereine sowie der Landesverband Tafel Sachsen für die Versorgung armer Menschen. Sachsenweit werden dafür rund 200 stationäre und mobile Ausgabestellen betrieben.

Die LVZ unterstützt die Tafeln in und um Leipzig in diesem Jahr mit der Aktion „Ein Licht im Advent“. Aktuell haben die Menschen rund 171.500 Euro gespendet.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sachsen fördert die Tafeln mit 400.000 Euro. Die einzelnen Vereine können Fördermittel für Investitionen bis zu einer Höhe von 30.000 Euro beantragen.

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue LVZ-App herunter:

- Für iOS

- Für Android

Von dpa/ LVZ

Mehr aus Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen