Wegen Hitze

Weinlese in Sachsen begonnen

Weinlese in Sachsen begonnen

Das Sächsischen Staatsweingut "Schloss Wackerbarth" über Dresden-Radebeul.

Radebeul. Wegen der anhaltenden Wärme hat die Weinlese in Sachsen früher als üblich begonnen. Auf dem Gut Schloss Wackerbarth in Radebeul starteten die Winzer am Montag mit der Rebsorte „Solaris“, wie ein Sprecher mitteilte. Aus dieser wird vor allem Federweißer gemacht. Mitte August sollen dann die ersten Goldriesling-Trauben folgen. Weil es viel Sonne und wenig Regen gab, musste auf dem Weingut zusätzlich gewässert werden. Bisher gehe er von einem „qualitativ und quantitativ ausgewogenen Jahrgang“ aus, sagte Weinbauleiter Till Neumeister laut Mitteilung. „Für verlässliche Prognosen ist es jedoch noch immer zu früh.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Mehr aus Mitteldeutschland

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken