Messerstich in Hals als Todesursache

21-Jähriger in Dortmunder Wohnung erstochen - Tatverdächtiger in U-Haft

Ein 21-Jähriger ist in einer Dortmunder Wohnung erstochen worden (Symbolbild).

Ein 21-Jähriger ist in einer Dortmunder Wohnung erstochen worden (Symbolbild).

Dortmund. Ein 21-Jähriger ist in einer Dortmunder Wohnung erstochen worden. Der ebenfalls 21 Jahre alte Tatverdächtige sitze in Untersuchungshaft, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. Er hatte sich nach der Tat am Wochenende gestellt. Nach Ermittlerangaben starb das Opfer durch einen Messerstich in den Hals.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Leiche des Bochumers war am Samstagabend in dem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Marten gefunden worden. Noch in der Wohnung nahmen die Einsatzkräfte die 26 Jahre alte Inhaberin fest, hieß es. Der Tatverdacht gegen sie habe sich jedoch nicht erhärtet, weshalb sie nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen wurde.

Weitere Angaben machten die Ermittler zunächst nicht. Eine Mordkommission übernahm die Ermittlungen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken