„Aktenzeichen XY“-Fahndung: Verdächtiger stellt sich

„Aktenzeichen XY ...ungelöst“-Moderator Rudi Cerne – nach einem Fahndungsaufruf in der Sendung stellte sich ein Verdächtiger.

„Aktenzeichen XY ...ungelöst“-Moderator Rudi Cerne – nach einem Fahndungsaufruf in der Sendung stellte sich ein Verdächtiger.

Bremen/Hamburg. Erfolg für die Beamten der Bremer Kriminalpolizei: Nachdem die Ermittler in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ zur Fahndung aufriefen und Bilder eines Tatverdächtigen veröffentlichten, hat sich der 22-Jährige gestellt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der Sendung vom 13. Dezember wurde ein Fall vom 2. November beschrieben. Im Bremer Steintorviertel kam es an dem Abend zu einer Messerstecherei mit mehreren Beteiligten. Ein 20-Jähriger wurde bei der Auseinandersetzung getötet und ein zweiter lebensgefährlich verletzt.

Nun hat sich der gesuchte Mann bei einer Polizeiwache in Hamburg-Hoheluft gestellt. Die Beamten nahmen ihn vorläufig fest. Da seitens der Staatsanwaltschaft jedoch kein dringender Tatverdacht wegen eines Tötungsdeliktes besteht, wurde der 22-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Allerdings besteht weiterhin dringender Tatverdacht wegen gefährlichen Körperverletzung. Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft dauern an.

Von RND/mkr

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken