Argentinisches U-Boot im Atlantik verschwunden

Eine Aufnahme der „ARA San Juan“ aus dem Jahr 2013.

Eine Aufnahme der „ARA San Juan“ aus dem Jahr 2013.

Buenos Aires. Marinesprecher Enrique Balbi teilte mit, dass das U-Boot möglicherweise Probleme mit der Elektrizität gehabt habe. Es könne noch nicht als verloren bezeichnet werden. Die Marine vermute, dass es ein ernstes Problem mit der Kommunikationsausrüstung, der Stromversorgung, Kabeln, der Antenne oder anderer Ausrüstung gegeben habe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Angehörige von manchen Besatzungsmitgliedern warteten beim Militärstützpunkt Mar del Plata, dem Ziel des U-Boots, auf Neuigkeiten über die Suche. Die „ARA San Juan“ war 1985 bestellt worden und wurde zuletzt 2014 überholt.

Das U-Boot «ARA San Juan» in Argentinien (undatiertes Archivfoto).

Das U-Boot «ARA San Juan» in Argentinien (undatiertes Archivfoto).

Von ap/RND

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken