Chinesischer Kletterstar stürzt in den Tod

„Rooftopper“ Wu Yongning bei seinem letzten Stunt.

„Rooftopper“ Wu Yongning bei seinem letzten Stunt.

Changsha. Am Ende war es ein Klimmzug zuviel: In China ist ein 26-Jähriger bei einem waghalsigen Stunt ums Leben gekommen. Der „Rooftopper“ Wu Yongning stürzte vom Dach eines 62-stöckigen Hochhauses in den Tod. Das berichten mehrere chinesische Medien übereinstimmend. Besonders tragisch: Ein Video zeigt den Moment, in dem Yongning fällt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie die „South China Morning Post“ berichtet, ereignete sich der Unfall bereits am 9. November. Demnach habe die Polizei bestätigt, dass der 26-Jährige vom höchsten Gebäude der südchinesischen Stadt Changsha, Huayuan Hua Centre, abstürzte. Ein Video zeigt, wie der 26-Jährige ohne Sicherung an der Spitze des Hochhauses hängt. Es scheint, als würde Yongning noch einige Klimmzüge machen. Doch dann verliert der Kletter-Star den Halt und stürzt in die Tiefe.

Yongning machte sich in China als „Rooftopper“ und Social-Media-Star einen Namen. Der 26-Jährige kletterte auf verschiedene Hochhäuser und stellte anschließend Fotos und Videos seiner waghalsigen Abenteuer ins Netz. Anfang November dann plötzlich keine Postings mehr in Sozialen Medien.

Auch den Stunt am Huayuan Hua Centre filmte Yongning. Ihm sollen 15 000 US-Doller dafür geboten worden sein. Wer der Sponsor war, sei nicht bekannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/iro

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken