Gebäudeeinsturz in Kairo: 25 Menschen gestorben – Baby lebend aus Trümmern gerettet

Rettungskräfte durchsuchen die Trümmer eines eingestürzten Wohnhauses in Kairo.

Rettungskräfte durchsuchen die Trümmer eines eingestürzten Wohnhauses in Kairo.

Kairo. Einen Tag nach dem Einsturz eines Gebäudes in Kairo ist ein sechs Monate altes Baby lebend aus den Trümmern geborgen worden. Seine Eltern und seine Schwester kamen bei dem Einsturz ums Leben, nach einem älteren Bruder wurde noch gesucht. Die Zahl der Todesopfer stieg nach Behördenangaben vom Sonntag auf insgesamt 25, weitere 26 Menschen wurden verletzt. Der Zustand des geretteten Jungen war demnach stabil.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Warum das neunstöckige Gebäude am Samstag einstürzte, war zunächst unklar. Ein Expertenteam solle prüfen, ob benachbarte Gebäude noch standfest sind, sagte der Kairoer Verwaltungschef Chalid Abdel-Al.

Unfälle dieser Art kommen in Ägypten öfters vor. Besonders in Metropolen wie Kairo und Alexandria mit ihren hohen Immobilienpreisen setzen sich Bauherren über Vorschriften hinweg und errichten ohne Erlaubnis zusätzliche Stockwerke.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/AP

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen