Mann in Londoner Regierungsviertel festgenommen

Polizisten haben im Londoner Regierungsviertel einen Mann festgenommen, der mutmaßlich ein Messer bei sich hatte.

Polizisten haben im Londoner Regierungsviertel einen Mann festgenommen, der mutmaßlich ein Messer bei sich hatte.

London. Die britische Polizei hat einen Mann im Londoner Regierungsviertel Westminster wegen Terrorverdachts festgenommen. Nach Polizeiangaben soll der 27-Jährige mehrere Messer bei sich gehabt haben. Er ist demnach von bewaffneten Beamten gestellt und festgenommen worden Wie Scotland Yard mitteilte, gab es zunächst keine Informationen über Verletzte. Die Hintergründe waren unklar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eine Straße wurde gesperrt, mehrere Buslinien mussten umgeleitet werden. Auf Fernsehaufnahmen waren zahlreiche Polizeiautos und bewaffnete Beamte zu sehen.

Am selben Ort hatte es im März ein Attentat gegeben  

Premierministerin Theresa May soll sich während des Vorfalls Medienberichten zufolge nicht im Regierungssitz 10 Downing Street aufgehalten haben. Die Festnahme fand nur wenige hundert Meter vom britischen Regierungssitz und dem Parlament entfernt statt. Dort und auf einer nahegelegenen Brücke hatte am 22. März ein Attentäter fünf Menschen getötet, bevor er von Sicherheitskräften erschossen wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken