Messerattacke in Hamburg-Harburg: Blutender vor Einkaufszentrum

Gleich zwei Unfälle auf der Autobahn 1 bei Hamburg-Harburg haben am Dienstag den morgendlichen Berufsverkehr ausgebremst. (Symbolbild)

In Hamburg-Harburg ist ein Mann bei einer Messerattacke am Samstagabend laut Polizei „nicht unerheblich“ verletzt worden. (Archivbild)

Hamburg. Bei einer Messerattacke in Hamburg-Harburg ist am Samstagabend an einem Einkaufszentrum ein Mann laut Polizei „nicht unerheblich“ verletzt worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Mordkommission ermittle, sagte ein Sprecher des Lagezentrums der Polizei am Samstagabend. Zum Alter des Mannes lagen ihm demnach zunächst keine Informationen vor.

Blutender Mann mit Stichwunden

Die Polizei sei alarmiert worden und habe vor einem Einkaufszentrum einen blutenden Mann mit Stichverletzungen gefunden. Der Täter sei auf der Flucht. Es sei nicht gänzlich auszuschließen, dass es mehrere Täter gegeben habe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Verletzte werde im Krankenhaus behandelt, sagte der Sprecher. Die Polizei war am Samstagabend mit einem Großaufgebot vor Ort. Zuvor hatten „Tag24“ und die „Hamburger Morgenpost“ online berichtet.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken