Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 km/h

Hurrikan „Kay“ zieht auf Touristenorte in Mexiko zu

Starker Wellengang an einem Strand in Los Cabos in Mexiko.

Starker Wellengang an einem Strand in Los Cabos in Mexiko.

Cabo San Lucas. Der Hurrikan „Kay“ zieht auf die beliebten Touristenorte Los Cabos an der Südspitze des Bundesstaats Baja California Sur in Mexiko zu. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 Kilometern pro Stunde bewegte sich der Tropensturm in nordwestlicher Richtung auf die Halbinsel zu, wie das US-Hurrikanzentrum am Dienstag mitteilte. Das Zentrum des Hurrikans der Kategorie 1 sollte nach Einschätzung aber über dem Pazifik bleiben und nicht auf Land treffen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Trotzdem dürfte „Kay“ in Baja California Sur und dem Bundesstaat Sinaloa in den kommenden Tagen für starken Regen, heftige Windböen und hohe Wellen sorgen, teilte der mexikanische Wetterdienst mit. In Sinaloa blieben die Schulen am Dienstag geschlossen. Der mexikanische Wetterdienst warnte vor Überschwemmungen und rief die Menschen in den betroffenen Gebieten zur Vorsicht auf.

Die Hurrikansaison im Pazifik dauert vom 15. Mai bis zum 30. November und im Atlantik vom 1. Juni bis zum 30. November. Im vergangenen Jahr wurden im östlichen Pazifik 19 Hurrikans und Tropenstürme registriert, im Atlantik gab es 21 tropische Wirbelstürme.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken