Orlando: Mann erschießt fünf Ex-Kollegen

Der Ort der Schießerei nahe der Forsyth Road in Orlando (Florida) ist weiträumig abgesperrt.

Der Ort der Schießerei nahe der Forsyth Road in Orlando (Florida) ist weiträumig abgesperrt.

Orlando. Die Situation sei inzwischen unter Kontrolle, teilte das Büro des Sheriffs weiter mit. Der Schütze, ein frustrierter ehemaliger Mitarbeiter, der im April 2017 entlassen worden war, erschoss seine Exkollegen, bevor er sich selbst umbrachte. Vier Menschen starben direkt am Tatort, ein fünfter erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Wie der Mann in das Gebäude, in dem zur Zeit des Mordanschlags zwölf Menschen waren, hineinkam, ist noch unklar. Die Schießerei auf dem Gelände einer Wohnwagenfirma hatte keinen terroristischen Hintergrund. Fast genau vor einem Jahr, am 12. Juni 2016, waren in einem Nachtclub in Orlando 49 Menschen durch Schüsse getötet worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Sheriff Demings (Mitte) vom Orange County Sheriff’s Office am Tatort

Sheriff Demings (Mitte) vom Orange County Sheriff’s Office am Tatort

Von RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken