Polizei warnt mit Schock-Video vor Gleisüberquerung

Mit dem Video will die Bundespolizei NRW bei Twitter vor dem Überqueren der Gleise warnen.

Mit dem Video will die Bundespolizei NRW bei Twitter vor dem Überqueren der Gleise warnen.

Düsseldorf. Der Mann wollte wohl nur schnell die Abkürzung über die Gleise nehmen – sonst hätte er vermutlich den Zug nicht mehr erreicht. Doch das Vorhaben ging nach hinten los: Kurz bevor er aus dem Gleisbett klettern kann, rollt der Zug los. Der Mann wird eingeklemmt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Szene stammt aus einem 15-sekündigen Überwachungsvideo auf einem deutschen Bahnhof. Am Wochenende hat die Bundespolizei es auf ihrem Twitteraccount „Bundespolizei NRW“ mit der Überschrift „LEBENSGEFAHR“ veröffentlicht. Offenbar will die Polizei Bahnkunden vor solchen Aktionen warnen. „Warum Abkürzen durch Gleise mitunter das Leben kosten kann, zeigt das Video“, heißt es in dem Tweet.

Der Mann in dem Video hatte Glück: Als der Zug wenige Sekunden später wieder anhält, kann er sich befreien. Laut Polizei hat er sich nur einige Knochenbrüche zugezogen. Wo und wann das Video aufgezeichnet wurde, will die Bundespolizei nicht verraten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/iro

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken