Polizist erschießt drei Menschen und sich selbst

Französische Polizisten. Symbolbild

Französische Polizisten. Symbolbild

Paris. Mit seiner Dienstwaffe hat ein französischer Polizist in Sarcelles bei Paris drei Menschen erschossen und sich selbst getötet. Eines der Opfer war der Vater seiner Lebensgefährtin, wie die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Polizeikreise meldete. Außerdem verletzte der 31-Jährige am Samstagabend bei dem Drama in Sarcelles nördlich von Paris seine Partnerin sowie deren Schwester und Mutter. Zuvor hatte der Mann zwei Menschen auf der Straße getötet, die aber wohl in keinem Verhältnis zu ihm standen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Angaben des Bürgermeisters von Sarcelles hatte die Lebensgefährtin des Polizisten diesem kurz zuvor gesagt, dass sie sich trennen wollte. Der Täter wurde neben seinem Hund, den er offenbar zuvor ebenfalls erschossen hatte, tot im Garten der Familie seiner Freundin gefunden.

Von dpa/RND

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken