Polizist klaut bei der Polizei

Polizisten in Japan (Symbolfoto)

Polizisten in Japan (Symbolfoto)

Tokio. Ungewöhnlicher Diebstahl in Japan: Ein Polizist hat eine als Fundsache abgegebene Geldbörse auf einer Wache mitgehen lassen. Als ein alter Mann nach einer Fahrt im Bus bemerkte, dass er sein Portemonnaie verloren hat, erkundigte er sich bei der Busgesellschaft, wie japanische Medien berichteten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ausgerechnet in Japan

Jemand hatte die Geldbörse mit umgerechnet 300 Euro Bargeld gefunden und - wie meist in solchen Fällen in Japan üblich - der Busfirma ausgehändigt. Diese teilte dem Mann mit, man habe das Portemonnaie bei einer Wache vor dem Bahnhof Tokio abgegeben. Dort aber war sie nicht. Bald darauf stellte sich heraus, dass ein Wachmann die Börse genommen hatte. Er wurde festgenommen.

Der Vorfall ist ungewöhnlich, denn Japan genießt zu Recht den Ruf als eines der sichersten Länder der Welt. Ausländische Touristen sind oft erstaunt, wie achtlos viele Japaner offene Taschen in Bussen und Bahnen tragen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von dpa/RND/zys

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken