Polizist stirbt bei Schießerei in Motel

Nach stundenlangen Ermittlungen hat die Polizei in Sacramento die Lage sichergestellt

Nach stundenlangen Ermittlungen hat die Polizei in Sacramento die Lage sichergestellt

Sacramento. Ein mit einem Sturmgewehr bewaffneter Mann hat im kalifornischen Sacramento einen Polizisten erschossen und zwei weitere Beamte verletzt. Neben dem mutmaßlichen Angreifer nahm die Polizei am Mittwoch (Ortszeit) zwei andere Personen fest. Weitere Verdächtige wurden entgegen erster Vermutungen nicht entdeckt. Der Vorfall hatte sich über mehrere Stunden hinweg ereignet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wegen eines gestohlenen Fahrzeuges waren die Beamten auf einem Motel-Parkplatz in Sacramento im Einsatz. Der Tatverdächtige gab aus einem Motel-Zimmer heraus zahlreiche Schüsse ab. Dem Schützen gelang zunächst in einem Auto die Flucht, er wurde dann aber gestellt.

Opfer war mehr als 20 Jahre im Polizeieinsatz

Laut Polizei war es zur Konfrontation in dem Motel gekommen, nachdem sich zwei Frauen in einem vermeintlich gestohlenen Wagen eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert hatten. Nach ihrer Festnahme hätten die Beamten erfahren, dass eine der Frauen ein Hotelzimmer in Sacramento gebucht habe. Die Polizisten seien dort anschließend angegriffen worden, hieß es.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sheriff Scott Jones vom Bezirk Sacramento County sagte, der 52 Jahre alte tote Beamte sei auf dem Weg ins Krankenhaus an einer Schussverletzung gestorben. Er habe als Stellvertreter des Sheriffs gearbeitet und 21 Jahre lang im Polizeidienst gestanden. Der gesamte Vorfall sei extrem dynamisch und schrecklich gewesen, so Jones.

Im Hintergrund der Tat scheint ein illegaler Autoring zu stehen. Den Behörden zufolge waren die Ermittler mit Untersuchungen zu dem Ring beschäftigt, als die rund 32 Kilometer lange Verfolgungsjagd am Hotel begann. Die Schießerei sei losgegangen, als die Beamten zu der Anlage zurückkehrten und an eine Tür klopften.

Von ap/dpa/RND/zys

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken