Ermittlungen in Mecklenburg-Vorpommern

Mann klettert auf Funkmast und hisst Sowjetflagge

Eine Fahne der ehemaligen Sowjetunion. (Archivfoto)

Eine Fahne der ehemaligen Sowjetunion. (Archivfoto)

Ribnitz-Damgarten. Die Polizei sucht einen Mann, der am 8. Mai unerlaubt auf einem Funkmast in Ribnitz-Damgarten (Mecklenburg-Vorpommern) eine Fahne der ehemaligen Sowjetunion gehisst haben soll. Wie eine Polizeisprecherin am Montag sagte, wurde der Mann dabei gesehen, wie er am Sonntag das private Firmengelände betrat, auf den etwa 30 Meter hohen Mast kletterte, dort die Flagge befestigte und flüchtete. Die Feuerwehr habe die rote Fahne mit den Symbolen Hammer und Sichel in einer oberen Ecke wieder entfernt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Sonntag wurde in Deutschland an das Kriegsende 1945 und die Befreiung vom Nationalsozialismus gedacht. Es werde wegen des Verdachts auf Hausfriedensbruch ermittelt und dabei auch ein Zusammenhang zum Datum und der politischen Lage geprüft.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken