S-Bahn kracht gegen Prellbock – Dutzende Verletzte

Am Freitagmorgen gab es einen S-Bahn-Unfall in Barcelona.

Am Freitagmorgen gab es einen S-Bahn-Unfall in Barcelona.

Barcelona. Mindestens 48 Menschen sind bei einem S-Bahn-Unfall in der spanischen Stadt Barcelona verletzt worden. Der Unfall geschah am Freitag bei der Einfahrt eines Zugs in den Bahnhof França im Zentrum der Stadt, wie der Notdienst von Katalonien mitteilte. Es gebe fünf Schwerverletzte, darunter der Zugführer, hieß es. Insgesamt 18 Menschen seien in Krankenhäuser gebracht worden. Die Umstände des Unfalls waren zunächst unbekannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Der S-Bahn-Zug kam nach Medienberichten gegen 7.15 Uhr morgens bei der Einfahrt in den Bahnhof nahe des Regionalparlaments von Katalonien nicht rechtzeitig zum Stehen und krachte gegen einen Prellbock am Bahnsteigende. Der Zug kam aus dem Vorort Sant Vicenç de Calders. Viele Verletzte wurden auf dem Bahnsteig behandelt. Einige weinten und standen unter Schock. Zahlreiche Kranken-, Polizei- und Feuerwehrwagen waren vor Ort.

Die Zugführerkabine wurde von der Feuerwehr und der Regionalpolizei mit einer Plane abgedeckt. Von Medien zitierte Zeugen berichteten, die Kabine sei beim Aufprall völlig zerstört worden. Der Unfallzug blieb ansonsten weitgehend unbeschädigt. Die Ursache des Unfalls war zunächst unbekannt. Die Bahngesellschaft Renfe teilte mit, Ermittlungen seien bereits aufgenommen worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen