Ursache bislang unklar

Schülern wird bei Ausflug in München übel - acht Menschen im Krankenhaus

Ein Rettungswagen. (Symbolbild)

Ein Rettungswagen. (Symbolbild)

München. Notarzteinsatz beim Schulausflug: Mehrere Schüler mussten in München ins Krankenhaus, weil der Gruppe bei einem Ausflug übel wurde. Vier Schüler hätten sich am Donnerstag in der Innenstadt in der U-Bahn übergeben, worauf die Retter alarmiert worden seien, erklärte die Polizei. Insgesamt hätten 19 Menschen über Übelkeit geklagt, ein Feuerwehrbus rückte zur ersten Untersuchung an. Acht Menschen wurden zu weiteren Untersuchungen in die Klinik gebracht. Der Rest der Gruppe konnte zurück in die Unterkunft.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Was der Auslöser für den schlechten Zustand der Schüler gewesen ist, muss ermittelt werden. Dass es sich um Vergiftungserscheinungen handeln könnte, bestätigte die Polizei nicht. Die Feuerwehr habe in der Unterkunft CO2-Messungen gemacht, um auszuschließen, dass die Symptome daher kamen, so eine Sprecherin. Wie alt die Kinder waren und woher sie genau kamen, war unklar.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken