Amoklauf

Nach schwerer Kritik: US-Justizministerium untersucht Polizeieinsatz bei Uvalde-Massaker

Das US-Justizministerium will den Einsatz bei dem Massaker in einer Grundschule im texanischen Uvalde untersuchen.

Das US-Justizministerium will den Einsatz bei dem Massaker in einer Grundschule im texanischen Uvalde untersuchen.

Uvalde. Das US-Justizministerium will den Einsatz bei dem Massaker in einer Grundschule im texanischen Uvalde untersuchen. Das Ministerium erklärte am Sonntag, die Reaktion der Strafverfolgungsbehörden auf den Amoklauf, bei dem 19 Grundschüler und zwei Lehrerinnen starben, werde in den Blick genommen. Die Untersuchung erfolgt vor dem Hintergrund wachsenden Drucks und zunehmender Fragen über die teils abgeänderten und bisweilen widersprüchlichen Informationen über das Geschehen an der Robb Elementary School und das Vorgehen der Polizei am Dienstag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ministeriumssprecher Anthony Coley erklärte, die Untersuchung werde auf faire, unparteiische und unabhängige Weise erfolgen und die Ergebnisse würden öffentlich gemacht werden. Behördenvertreter erklärten, die Untersuchung erfolge auf Drängen des Bürgermeisters von Uvalde. Coley teilte mit, Ziel der Untersuchung sei es, einen unabhängigen Bericht über das Vorgehen der Strafverfolgungsbehörden an diesem Tag bereitzustellen und Lehren daraus zu ziehen, die Ersthelfern dabei helfen könnten, sich auf Ereignisse mit aktiven Schützen vorzubereiten.

Ein derartiger Bericht durch das Ministerium ist kein Standard. Behörden in Texas hatten am Freitag enthüllt, dass Schüler und Lehrer mehrfach per Notruf um Hilfe gebeten hatten, während mehr als ein Dutzend Polizisten von einem Polizeikommandeur auf einem Schulflur dazu angehalten wurden, abzuwarten. Dabei habe die Auffassung zugrunde gelegen, dass die Attacke vorüber gewesen sei, sagte Steven McCraw vom texanischen Amt für öffentliche Sicherheit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/AP

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken