Würgeschlange sonnt sich auf Radweg

Netzpython. (Symbolbild)

Netzpython. (Symbolbild)

Bad Bergzabern/Landau. Ein rund 1,50 Meter langer Königspython hat es sich auf einem Radweg nahe Bad Bergzabern (Rheinland-Pfalz) gemütlich gemacht. Dort wollte die Schlange wohl die Wärme der Sonne genießen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Tiere offenbar ausgesetzt

Eine Radtouristin habe das Tier am Freitag entdeckt und es fotografiert, bevor es verschwand. Ein Fachmann identifizierte die Schlange nach Angaben der Polizei als Königspython. Den Angaben zufolge handelt es sich um eine ungiftige Würgeschlange, die bis zu zwei Meter lang werden kann und sich von kleinen Säugetieren und Vögeln ernährt.

Erst vor wenigen Tagen war in der Nähe des Radwegs ein Artgenosse der Schlange entdeckt worden. Da Königspythons in Afrika beheimatet sind, geht die Polizei davon aus, dass die Tiere ausgesetzt worden sind.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken