Fraktionschefin Katharina Dröge

Statt Dienstwagenprivileg: Grüne fordern Anschlusslösung für das 9‑Euro-Ticket

Die Grünen-Politikerin Katharina Dröge spricht sich für eine Fortführung des 9‑Euro-Tickets aus (Archivbild).

Die Grünen-Politikerin Katharina Dröge spricht sich für eine Fortführung des 9‑Euro-Tickets aus (Archivbild).

Einen Monat vor Auslaufen des 9‑Euro-Tickets dringen die Grünen auf eine Nachfolgeregelung. Das 9‑Euro-Ticket sei ein „echter Verkaufshit und ein voller Erfolg“, sagte Grünen-Fraktionschefin Katharina Dröge den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Es sei gut für das Klima und entlaste zugleich Menschen mit geringen Einkommen. „Das 9‑Euro-Ticket darf deshalb nicht einfach im September ohne Anschlusslösung auslaufen“, mahnte Dröge. Die von Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) in Aussicht gestellte Evaluation im November komme zu spät.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Klare Mehrheit in Deutschland für günstige Nachfolge des 9-Euro-Tickets

Am größten ist die Zustimmung mit 90 Prozent bei den unter 30-Jährigen.

Zur Finanzierung einer Anschlusslösung schlug Dröge den Abbau der steuerlichen Absetzbarkeit der Dienstwagennutzung vor. Damit würde auch ein Schritt zum Abbau umweltschädlicher Subventionen unternommen, auf den sich die Ampelkoalition verständigt habe, argumentierte sie.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

An diesem Montag beginnt der letzte Monat des 9‑Euro-Tickets. Von Juni bis August konnten und können Bus- und Bahnfahrerinnen und ‑fahrer damit für 9 Euro pro Monat bundesweit den Nah- und Regionalverkehr nutzen. Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) hatte Erwartungen an eine Nachfolgeregelung am Wochenende eine Absage erteilt. „Tankrabatt und 9‑Euro-Ticket laufen aus. Es wird keine Anschlussregelung geben können“, sagte Lindner der „Bild am Sonntag“.

RND/dpa

 

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter.

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken