Britische Luftwaffe nimmt Umweg bei Waffenlieferung in die Ukraine

Die britische Luftwaffe hat bei einer Waffenlieferung für die Ukraine den Luftraum Deutschlands und anderer Staaten umflogen.

Die britische Luftwaffe hat bei einer Waffenlieferung für die Ukraine den Luftraum Deutschlands und anderer Staaten umflogen.

Berlin. Die britische Luftwaffe hat nach einem Medienbericht bei einer Waffenlieferung für die Ukraine den Luftraum Deutschlands und anderer Staaten umflogen. Die beiden Transportflugzeuge vom Typ C-17 seien auf einer längeren Strecke über Dänemark und Polen in die Ukraine geflogen, berichtete das „UK Defence Journal“ am Dienstag. Das deutsche Verteidigungsministerium erklärte dazu auf Anfrage, es liege kein britischer Antrag auf eine Überfluggenehmigung vor.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Nato-Partner haben untereinander eine Dauerüberfluggenehmigung für reguläre Flüge. Für den Transport von Waffen oder Munition über Deutschland muss - wie in vielen anderen Staaten auch - eine Genehmigung („diplomatic clearance“) eingeholt werden.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken