Hackerattacken aus Russland

Cyberagentur-Chef: Russland führt einen „tiefen Angriff auf unsere Demokratie“ aus

Ein Netzwerk-Kabelstecker leuchtet in der Netzwerkzentrale einer Firma zu Kontrollzwecken rot (Symbolbild).

Ein Netzwerk-Kabelstecker leuchtet in der Netzwerkzentrale einer Firma zu Kontrollzwecken rot (Symbolbild).

Lügen, Desinformation und digitale Angriffe auf Infrastrukturen – die Cyberagentur des Bundes erhebt eine ganze Reihe an Vorwürfen gegen Russland. „Wir erleben einen tiefen Angriff auf unsere Demokratie, der mir große Sorgen macht“, sagte der Forschungsdirektor der Behörde, Christian Hummert, gegenüber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle News zum Ukraine-Konflikt im Liveblog +++

„Wenn gezielt Lügen und Desinformationen gestreut werden und parallel Infrastrukturen digital angegriffen werden, ist das aus meiner Sicht ein Cyberangriff auf die gesamte Gesellschaft“, so Hummert weiter. Zudem sei er sicher, dass Russland derzeit einen solchen Angriff ausführe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Cyberagentur müsse aus Hummerts Sicht Forschungen zum Schutz der kritischen Infrastruktur vorantreiben, die vom Stromnetz über Kommunikation bis hin zu Verkehrswegen reiche. Die Herausforderung bestehe darin, dass all diese einzelnen Komponenten voneinander abhängig seien.

„Dominoeffekte müssen aus meiner Sicht viel stärker in den Blick genommen werden“, glaubt der Forschungsdirektor. Ein Ausfall des Internets hätte weitreichendere Folgen, als gemeinhin angenommen werde, betonte der Cyberagentur-Chef.

RND/sic

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken