Etwa 900 Teilnehmer

Garmisch-Partenkirchen: Kundgebung gegen G7 bislang friedlich

Garmisch-Partenkirchen: Demonstranten von ONE tragen Politiker-Köpfe.

Garmisch-Partenkirchen. Der Demonstrationszug gegen das G7-Treffen hat im bayerischen Garmisch-Partenkirchen wieder seinen Ausgangspunkt erreicht. Dort sollte am Sonntagnachmittag die Schlusskundgebung stattfinden. Nach Polizeiangaben nahmen rund 900 Personen teil.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Zug hatte zwar zwischenzeitlich wegen Diskussionen um die Auflagen gestockt, war insgesamt aber friedlich. Die Kundgebung wurde von einem massiven Aufgebot an Sicherheitskräften begleitet. In der Region sind insgesamt 1. 000 Polizistinnen und Polizisten zum Gipfel im Einsatz.

Zu den zentralen Themen der Kundgebung gehörten die Klimakrise und die Angst vor einer Eskalation des Ukraine-Krieges. „Wir lassen nicht zu, dass sie unseren Planeten und unsere Zukunft zerstören“, sagte eine Sprecherin auf der Kundgebung vor Zugbeginn in Richtung der Politik.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken