Feuer in Gebäude

Mutmaßlicher Anschlag auf iranische Schule in Hamburg - ein Verletzter

Mehr Straftaten pro 100000 Einwohner als Hamburg hat die Polizei in Göttingen 2021 erfasst.

Bei einem Feuer an einer iranischen Schule ist ein Mann verletzt worden. (Symbolbild)

Hamburg. Bei einem Feuer im Gebäude einer iranischen Schule in Hamburg-Stellingen ist in der Nacht zum Donnerstag ein Mann verletzt worden. Der 62-Jährige sei mit einer Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei mit. Das Ermittlungsteam geht davon aus, dass das Feuer gelegt wurde. Ein Anwohner habe einen Knall gehört und die Polizei gerufen. Nach ersten Erkenntnissen hätten der oder die Täter eine brennbare Flüssigkeit durch ein auf Kipp stehendes Oberlicht eines Fensters im Erdgeschoss geschüttet. Danach sei es zu einer Verpuffung und einem Brand in einem Zimmer der Schule gekommen. Mehrere Nachbarräume seien in Mitleidenschaft gezogen worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In dem Gebäude sind den Angaben zufolge 19 Bewohner gemeldet. Zum Tatzeitpunkt seien aber nicht alle zu Hause gewesen. Nach Angaben der Feuerwehr hielten sich mehrere Menschen in dem Haus auf. Ob sie sich selber ins Freie retteten oder von den Einsatzkräften aus dem Haus geholt wurden, konnte ein Sprecher nicht sagen. Die Flammen seien gelöscht worden. Die Feuerwehr war mit 18 Mann im Einsatz.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen