Lafontaine bietet Schulz Zusammenarbeit an

Oskar Lafontaine (Linke) in seinem Büro im Landtag in Saarbrücken (Saarland).

Oskar Lafontaine (Linke) in seinem Büro im Landtag in Saarbrücken (Saarland).

Berlin. „An einer Regierung, die den Sozialstaat wiederherstellt, wird sich die Linke gern beteiligen“, sagte Lafontaine dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), zu dem diese Zeitung gehört. Voraussetzung dafür sei, dass die SPD einen neuen Kurs in der Wirtschafts- und Sozialpolitik einschlage. „Die SPD muss wieder die Seite wechseln. Sie muss wieder zu einer Interessenvertretung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer werden und kurz gesagt die Agenda 2010 rückabwickeln“, forderte der frühere Parteichef und ehemalige Kanzlerkandidat der SPD.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Parteivorstand der SPD hatte Martin Schulz am Sonntag einstimmig zum Herausforderer von Angela Merkel (CDU) im Bundestagswahlkampf bestimmt. Der 61-Jährige soll auch der künftige Parteichef werden.

Von RND

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken