Libysche Küstenwache unterstützt Schleuserbanden

Von Libyen aus machen sich tausende Menschen auf den Weg nach Europa. Ein profitables Geschäft Schleuser.

Von Libyen aus machen sich tausende Menschen auf den Weg nach Europa. Ein profitables Geschäft Schleuser.

Berlin. Die libysche Küstenwache soll mit kriminellen Schleuserbanden zusammenarbeiten. Das geht aus einem vertraulichen Vermerk von Europa-Staatsminister Michael Roth (SPD) hervor, der dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) vorliegt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Der Bundesregierung sind Vorfälle bekannt, bei denen einzelne Angehörige von Teilen der libyschen Küstenwache mit Schleusernetzwerken zusammen gearbeitet haben, indem sie zum Beispiel das für die Schleusung zu nutzende Gebiet aufklärten, Migrantenboote begleiteten und bereits genutzte Boote zur Wiederverwendung geborgen haben“, heißt es in einer als geheime Verschlusssache deklarierten Antwort Roths auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag.

EU unterstützt libysche Küstenwache mit Millionen

Darüber hinaus hätten diese Personen versucht, „das Geschäft von Schleusernetzwerken, mit denen sie nicht zusammenarbeiten, durch Unterbinden von Abfahrten zu beeinträchtigen“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In dem durch Bürgerkrieg tief gespaltenen nordafrikanischen Land unterstützt die EU seit vergangenem Jahr den Aufbau und die Ausbildung einer libyschen Küstenwache mit insgesamt 200 Millionen Euro.

Von RND

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken