Österreich: ÖVP berät über Kurz als neuen Chef

Auf dem Weg zum Parteichef und Bundeskanzler? Österreichs Außenminister Sebastian Kurz.

Auf dem Weg zum Parteichef und Bundeskanzler? Österreichs Außenminister Sebastian Kurz.

Wien. In Österreich werden am Sonntag wichtige innenpolitische Weichen gestellt. Der Parteivorstand der konservativen ÖVP berät am Abend darüber, ob Außenminister Sebastian Kurz (30) neuer Parteivorsitzender werden soll. Kurz hat allerdings Garantien für eine größere Machtfülle des Parteichefs gefordert. Sollte Kurz nominiert werden und das Angebot annehmen, bedeutet das das Ende der rot-schwarzen Regierungskoalition. Der 30-Jährige hatte sich jüngst eindeutig für vorzeitige Neuwahlen ausgesprochen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das seit 2013 regierende Bündnis von sozialdemokratischer SPÖ und konservativer ÖVP hatte sich in den vergangenen Monaten einen Schlagabtausch geliefert, der die Vertrauensbasis untergraben hat. So hatte Innenminister Wolfgang Sobotka von der ÖVP dem Kanzler öffentlich „Versagen“ vorgeworfen.

Angesichts des Koalitionsstreits und auch wegen parteiinterner Machtspiele hatte der Vizekanzler, Wirtschaftsminister und ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner vor wenigen Tagen seinen Rücktritt von allen Ämtern angekündigt.

Von RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken