Livestream mitverfolgen

Konzertierte Aktion: Der Kanzler informiert über geplante Maßnahmen gegen die Inflation

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) beim ARD-Sommerinterview am Sonntag.

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) beim ARD-Sommerinterview am Sonntag.

Berlin. Die konzertierte Aktion gegen die Inflation in Deutschland soll im Herbst konkrete Ergebnisse haben. Das kündigte Regierungssprecher Steffen Hebestreit am Montag in Berlin an. Dem für Montagnachmittag vorgesehenen Auftakttreffen im Kanzleramt werde eine ganze Reihe von weiteren Treffen folgen. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hatte den Dialog mit den Sozialpartnern, Ökonomen und der Bundesbank initiiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Einen ersten Vorgeschmack, wie Scholz die zuletzt auf 7,6 Prozent leicht gesunkene Teuerung eindämmen will, gibt er gegen 16 Uhr in einem Statement aus dem Bundeskanzleramt bekannt.

Hier sehen Sie die Ankündigung von Scholz im Livestream:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei den heutigen Gesprächen waren seitens der Regierung neben Scholz auch Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne), Finanzminister Christian Lindner (FDP), Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) sowie Kanzleramtsminister Wolfgang Schmidt (SPD) dabei.

Scholz macht sich große Sorgen über die steigenden Energiepreise, wie er am Sonntag in einem ARD-Interview sagte.

Das ist sozialer Sprengstoff.

Bundeskanzler Olaf Scholz in der ARD

„Wenn plötzlich die Heizrechnung um ein paar hundert Euro steigt, dann ist das eine Summe, die viele nicht wirklich bewältigen können. Das ist sozialer Sprengstoff.“

IG-Metall-Chef Jörg Hofmann hat im Vorfeld des Treffens die Erwartungen an konkrete Ergebnisse gesenkt. „Wenn wir zu einem Grundverständnis für die jeweils andere Seite kommen würden, wäre das schon viel wert“, sagte Hofmann den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken