Bundestagswahl vor der Haustür

Ergebnisse aus den Leipziger Stadtteilen

So haben die Leipziger gewählt.

So haben die Leipziger gewählt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Stimmen in Leipzig sind ausgezählt. Im nördlichen Wahlkreis (WK 152) hat Jens Lehmann (CDU) das Direktmandant geholt, im Süden (WK 153) setzte sich überraschend Sören Pellmann (Linke) durch. Pellmann lieferte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem bisherigen Amtsinhaber Thomas Feist (CDU). Am Ende hatte der Linkspolitikjer gerade 1170 Stimmen Vorsprung.

Bei den Zweitstimmen gewannen die Christdemokraten den Nord-Wahlkreis vor der AfD. Im Süden erhielten die Linken die meisten Zweitstimmen, knapp vor der CDU.

Mit Blick auf die 63 Ortsteile zeigten sich deutlich Hochburgen. Bei den Erststimmen gewann die CDU 43 Regionen in Leipzig , die Linken 14 und die AfD 6.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei den Zweitstimmen dominierte die AfD noch stärker. Sie holte 15 Regionen. Das stärkste Ergebnis fiel dabei in Lausen-Grünau mit 29,5 Prozent aus. Die Linken holten wiederum 14 Ortsteile mit der Hochburg Connewitz: 35,1 Prozent. An die CDU gingen 34 Regionen. Die Hochburg der Christdemokraten lag dabei in Baalsdorf mit 32,7 Prozent.

Hier erscheinen nach der Auszählung alle Ergebnisse aller Wahlkreise in der Bundesrepublik.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mehr aus Politik regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen