348.000 Menschen sollen bisher eingereist sein

Russische Berichte über Flüchtlinge: Staus an der Grenze zwischen der Ukraine und Russland

Panzersperren in Odessa. Nach russischen Angaben fliehen viele Ukrainer über die Grenze nach Russland.

Panzersperren in Odessa. Nach russischen Angaben fliehen viele Ukrainer über die Grenze nach Russland.

Moskau. Immer mehr Menschen versuchen nach Angaben aus Moskau, aus der Ukraine nach Russland auszureisen. „In letzter Zeit haben sich an den Grenzübergängen zur Russischen Föderation kilometerlange Staus mit Autos aus dem Donbass und der Ukraine gebildet“, zitierte die russische Staatsagentur Tass das russische Zivilschutzministerium am Dienstag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle aktuellen News und Entwicklungen zum Krieg in der Ukraine lesen Sie in unserem Liveblog. +++

Selenskyj fordert ein direktes Treffen mit Putin

Bald beginnt die vierte Woche der russischen Invasion der Ukraine. Bislang haben die Verhandlungen zwischen Ukraine und Russland zu keinem Ergebnis geführt.

Da die Menschen trotz vereinfachter Einreise mehrere Stunden an der Grenze verbringen müssten, sei etwa beim Auto-Kontrollpunkt Dschankoj auf der von Russland annektierten Halbinsel Krim eine Feldküche und ein Ort zum Aufwärmen eingerichtet worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

348.000 Menschen sollen nach Russland gekommen sein

Mit Stand Montagmorgen (Ortszeit) hätten fast 348.000 Menschen die Grenze nach Russland überquert, hieß es. Die Vertriebenen würden in 33 Regionen Russlands aufgenommen, in denen 327 vorübergehende Unterbringungszentren betrieben werden. In diesen lebten mehr als 20.700 Menschen, hieß es weiter.

Rund 3,5 Millionen Menschen haben nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerkes die Ukraine in Richtung Westen verlassen. Darüber hinaus sind mehr als 6,5 Millionen Menschen innerhalb der Ukraine durch russische Angriffe vertrieben worden, wie die UN-Organisation für Migration am Montag mitteilte. Vor dem russischen Einmarsch am 24. Februar lebten in der Ukraine rund 44 Millionen Menschen.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken