Seit zwölf Tagen kein öffentlicher Auftritt

Wo ist Putins Verteidigungsminister Schoigu?

Am 11. März wurde Verteidigungsminister Sergei Shoigu dabei fotografiert, wie er russischen Soldaten Auszeichnungen verlieh.

Am 11. März wurde Verteidigungsminister Sergei Shoigu dabei fotografiert, wie er russischen Soldaten Auszeichnungen verlieh.

Moskau. Medienberichten zufolge ist der russische Verteidigungsminister Sergei Schoigu seit mehr als einer Woche nicht mehr in der Öffentlichkeit erschienen. Das haben russische Journalisten recherchiert. Schoigu sei vor zwölf Tagen das letzte Mal öffentlich aufgetreten, heißt es. Das sei insofern ungewöhnlich, da der Verteidigungsminister für seine fast täglichen Medienauftritte bekannt ist.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle aktuellen News und Informationen zum Krieg in der Ukraine lesen Sie in unserem Liveblog. +++

Wie das ukrainische Nachrichtenportal „Pravda“ berichtet, war Sergei Schoigu das bisher letzte Mal am 11. März öffentlich aufgetreten. Zu diesem Zeitpunkt war ein Video des Chefs des russischen Verteidigungsministeriums in den Nachrichten aufgetaucht. Darin überreichte er Auszeichnungen an Soldaten, die an der sogenannten „militärischen Spezialoperation“ in der Ukraine teilgenommen haben. In Russland ist es verboten, im Zusammenhang mit dem Angriff auf die Ukraine mit den Worten „Krieg“ oder „Invasion“ zu berichten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf Twitter berichtet auch das polnische Mediennetzwerk Nexta darüber, dass Schoigu seit Tagen nicht mehr in den Medien auftaucht, obwohl er einer der Hauptverantwortlichen für den Krieg in der Ukraine ist. Zwar sei der Verteidigungsminister am 18. März noch einmal vom Kreml im Zusammenhang mit einem Treffen des russischen Sicherheitsrates erwähnt worden, davon gäbe es jedoch keine Videos oder Bilder, so die Medienberichte. Am selben Tag präsentierte ein russischer Fernsehsender einen Beitrag über Schoigu, der erneut Auszeichnungen übergab – das dazugehörige Bild deckte sich jedoch mit den Videoaufnahmen vom 11. März. Vertraute des Ministers hätten von Herzproblemen Schouigus berichtet, heißt es weiter.

Zudem soll neben Schoigu auch der Chef des russischen Generalstabs, Valery Gerasimov, seit Tagen nicht mehr öffentlich aufgetreten sein.

Russische Armee: Probleme mit dem Nachschub

Nach fast einem Monat Krieg in der Ukraine haben russische Einheiten nach Angaben des ukrainischen Generalstabs zunehmend Probleme mit dem Nachschub.

Kritik an Schoigus Tochter

Zuletzt war vor allem Schoigus Tochter in Russland in die Kritik geraten. Darüber berichtete die britische Webseite der „Daily Mail“. Schoigus Tochter hatte sich in einem Video auf Instagram gezeigt – darin trug ihr Sohn die ukrainischen Nationalfarben. Unklar ist jedoch, ob dies Absicht oder ein PR-Schachzug gewesen sein könnte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sergei Schoigu gilt als Vertrauter Putins, die beiden gehen manchmal zusammen in Sibirien jagen. Der Verteidigungsminister war schon 2014 bei der Annexion der Krim involviert und hat immer wieder öffentlich geäußert, dass die Krim russisch sei und bleibe. Im Rahmen der Strafmaßnahmen für Russland wurde er mit Sanktionen belegt.

RND/ag

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken