Soldaten melden immer mehr Verstöße

Soldaten bei der Ausbildung in der Nähe von Stralsund in Mecklenburg-Vorpommern.

Soldaten bei der Ausbildung in der Nähe von Stralsund in Mecklenburg-Vorpommern.

Hannover. Die Zahlen steigen auf breiter Front – und liegen seit Ende Mai bereits über dem Gesamtjahr 2016. Danach wurden bis zum 24. Mai dieses Jahres 72 Verstöße mit rechtsextremem oder fremdenfeindlichem Hintergrund registriert. Im Gesamtjahr 2016 waren es 61 Vorfälle dieser Art.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Verstöße von Vorgesetzten gegenüber Untergebenen wurden bis Ende Mai in 39 Fällen gemeldet, auch diese Zahl liegt über dem Gesamtjahr 2016 (30 Fälle).

Taten, die gegen die sexuelle Selbstbestimmung gerichtet waren, wurden bis Ende Mai in 105 Fällen gemeldet. Im gesamten Vorjahr waren es 121.

Die Bundeswehrführung führt laut RedaktionsNetzwerk Deutschland die Steigerung der Zahlen auf eine gewachsene Sensibilität zurück. Dies solle man nicht nur als schlechte Nachricht werten, vielmehr markiere die höhere Meldebereitschaft auch einen positiven Trend. Auch die jetzt von Ministerin Ursula von der Leyen angeordnete Überarbeitung der Prüf- und Meldesysteme ziele auf mehr Sensibilität, so dass auch in Zukunft noch wachsende Zahlen nicht als Rückschritt zu werten seien.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zu beachten sei auch, dass es sich im Jahr 2017 nicht ausschließlich um neue Verdachtsfälle handele. Betroffene hätten zum Teil alte Fälle neu vorgebracht in der Hoffnung, dass diese jetzt neu bewertet werden.

Die Affären um den rechtsextremen Oberleutnant Franco A. sowie Ermittlungen gegen Soldaten in Bad Reichenhall und in Pfullingen hatten in den vergangenen Monaten zu neuen Anstrengungen der Bundeswehr in der Frage der inneren Führung und der inneren Transparenz geführt.

Von RND

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken