SPD will die Kita-Gebühren abschaffen

Welche Kita hat das beste Angebot? Die FDP will den Wettbewerb unter den Bildungseinrichtungen durch ein Gutscheinsystem fördern.

Welche Kita hat das beste Angebot? Die FDP will den Wettbewerb unter den Bildungseinrichtungen durch ein Gutscheinsystem fördern.

Berlin. Es ist ein Thema, das viele Wähler umtreibt: Wie geht die kommende Regierung mit dem Thema Kinderbetreuung um? Alle sechs etablierten Parteien versprechen Eltern nach der Bundestagswahl besser zu unterstützen. Die einen gehen dabei aber weiter als die anderen. Die Details aus den Wahlprogrammen:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die CDU/CSU tritt für einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung von Grundschulkindern ein. Außerdem will die Union die Steuerbefreiung für Arbeitgeberzuschüsse zu den Betreuungskosten bis zum Ende der Grundschule ausweiten.

Die SPD will den Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Grundschul- und Kita-Kinder durchsetzen. An den Kosten soll sich der Bund finanziell beteiligen. Außerdem verspricht die SPD, die Kita-Gebühren schrittweise abzuschaffen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch die Grünen fordern einen Rechtsanspruch auf ganztägige Kinderbetreuung in der Kita, einer Ganztagsschule oder einem Hort. Grundsätzlich sei außerdem eine beitragsfreie Bildung das Ziel – auch in Kitas.

Die FDP will Bildungsgutscheine für Schulen, Kindergärten und Kitas einführen. Die Idee: Eltern bekommen für jedes Kind Gutscheine, die sie bei öffentlichen oder privaten Einrichtungen einlösen können. So soll ein Wettbewerb um die besten Bildungsleistungen entstehen.

Die Linke fordert ebenfalls einen Rechtsanspruch auf eine Ganztagsbetreuung für Kinder. Diese soll beitragsfrei sein.

Die AfD will die elterliche Betreuung zu Hause genauso finanziell unterstützen wie Kitas und Tagesmütter. Konkrete Pläne beinhaltet das Wahlprogramm nicht.

Von Anne Grüneberg/RND

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken