Trump verteidigt umstrittenes Einreiseverbot

„Unser Land braucht starke Grenzen und extreme Kontrollen, JETZT“, schrieb Donald Trump am Sonntag auf Twitter.

„Unser Land braucht starke Grenzen und extreme Kontrollen, JETZT“, schrieb Donald Trump am Sonntag auf Twitter.

Washington. Das von Präsident Donald Trump verfügte Einreiseverbot für Personen aus mehreren muslimischen Ländern stößt in den USA und international vielfach auf Ablehnung. Europäische Spitzenpolitiker von Bundeskanzlerin Angela Merkel bis zum französischen Präsidenten François Hollande kritisierten den Schritt, in den USA kam es zu spontanen Kundgebungen an Flughäfen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Trumps Sprecher kündigt weitere Schritte an

Auf Twitter reagierte Trump auf die weltweit wachsende Kritik: "Unser Land braucht starke Grenzen und extreme Kontrollen, JETZT. Schaut euch an was in Europa und der Welt passiert – ein entsetzliches Chaos!", schrieb der US-Präsident. Sein Sprecher fügte hinzu: Es gehe um die Sicherheit der Vereinigten Staaten, sagte Sean Spicer am Sonntag in einem Interview des Senders ABC. Man wolle sicherstellen, dass die Menschen, die ins Land kommen, den USA keinen Schaden zufügten. Trumps Dekret sei der erste Schritt auf dem Weg zu schärferen Kontrollen.

Trump hatte einen 90-tägigen Einreisestopp für Menschen aus Syrien, dem Iran, dem Irak, dem Sudan, Somalia, Libyen und dem Jemen verhängt. Flüchtlinge aus aller Welt sind für 120 Tage ausgesperrt, jene aus Syrien sogar auf unbestimmte Zeit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Erlass stieß in den USA und weltweit auf scharfe Kritik. Gegner der Maßnahme führen an, dass Muslime damit unter Generalverdacht gestellt werden. Ein New Yorker Gericht bremste den Einreisestopp in der Nacht zum Sonntag. Der Gerichtsentscheid legt nahe, dass der Erlass gegen die US-Verfassung verstößt.

Von RND/dpa/ap

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken