Chris Hemsworth gratuliert „Avengers“-Kollege Chris Evans zum Geburtstag – mit falschem Foto

Der doppelte Chris: Chris Evans (links) als Captain America und Chris Hemsworth als Thor in „The Avengers: Age of Ultron“ (2015).

Der doppelte Chris: Chris Evans (links) als Captain America und Chris Hemsworth als Thor in „The Avengers: Age of Ultron“ (2015).

Auch Superhelden ziehen gern mal ihre Kollegen durch den Kakao. So gratulierte Chris Hemsworth artig seinem „Avengers“-Co Star Chris Evans zu dessen Geburtstag: „Happy 40th Birthday, Chris Evans. Du wirst immer meine Nr. 1 sein!“, schrieb Hemsworth.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Nur dass „Thor“ dann ein Foto dazustellte, auf dem nicht „Captain America“, sondern Chris Pratt mit ihm in die Kamera grinst – bekannt als Peter Quill alias Star-Lord aus Marvels „Guardians of The Galaxy“-Filmen.

Das Herumfrotzeln zwischen den Marvel-Stars mit Vornamen „Chris“ hat bereits Tradition und auch die Fans kommentieren den Joke. Einer schrieb als Kommentar: „Chris Evans hat sich echt verändert.“ Worauf der nächste Fan (absichtlich falsch) schrieb: „Hör doch auf … es ist doch augenscheinlich Chris Pine“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Pine, am bekanntesten dafür, dass er William Shatner in der Rolle des Captain James Tiberius Kirk in bislang drei „Star Trek“-Filmen nachfolgte (ein vierter Film ist schon ziemlich lange in der Planung), war bei Marvel die Stimme von Peter „Spider-Man“ Parker im Animationsfilm „Spider-Man: A New Universe“. Und er spielte in den beiden DC-Comic-Verfilmungen um „Wonder Woman“ mit.

Hasta la vista, Chris! Der Terminator verwechselt seinen Schwiegersohn

Es kommt allerdings auch vor, dass Fans die Superheldendarsteller mit Vornamen Chris wirklich verwechseln. Selbst Arnold Schwarzenegger kündigte in einem Podcast seiner Tochter Katherine deren Ehemann mit „Chris Evans“ an, ehe er sich schnell verbesserte: „Sorry, nicht Chris Evans. Ich hab das jetzt verbockt. Ich meinte Chris Pratt, meinen Lieblingsschwiegersohn.“

Der „Guardians “-Star nahm die Verwirrung seines Schwiegervaters mit Humor: „Ich bin dein ‚einziger‘ Schwiegersohn und sollte dann ja wohl auch dein Favorit sein!“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/sin

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen