Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Twitter-Übernahme liegt auf Eis

Snoop Dogg scherzt über Elon Musk: „Vielleicht sollte ich jetzt Twitter kaufen“

US-Musiker Snoop Dogg.

Der US-Rapper Snoop Dogg hat sich über die Twitter-Übernahme von Elon Musk lustig gemacht. „Vielleicht sollte ich jetzt Twitter kaufen“, schrieb der Musiker am Freitag auf der Plattform.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Musk hatte am Freitag angekündigt, seine Übernahmepläne auf Eis zu legen. Als Grund gab der Tesla-Chef vermeintlich ungenaue Zahlen zu Fake-Accounts des Kurznachrichtendiensts an. Er wolle zunächst Berechnungen abwarten, ob Accounts, hinter denen keine echten User stehen, wirklich weniger als 5 Prozent ausmachten. Twitter selbst hatte diese Schätzung zu Beginn der Woche veröffentlicht. Musk hatte schon zuvor angekündigt, Profile, die etwa Spamnachrichten versenden, von der Plattform verbannen zu wollen.

Snoop Dogg: „Jeder bekommt ein blaues Häkchen“

Snoop Dogg scherzte im Thread unter seinem Tweet weiter: „Jeder bekommt ein blaues Häkchen. Sogar die Bots mit zehn Buchstaben im Namen, die dich anschreiben und einfach ‚Hallo‘ sagen. Scheiß auf diese Bots“, erklärte er seine nicht ganz ernst gemeinten Pläne.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Geplant war, Musks Übernahmedeal bis Ende des laufenden Jahres abzuschließen. Mit dem Twitter-Verwaltungsrat hatte sich der Tesla-Chef auf eine Kaufsumme von rund 44 Milliarden Dollar geeinigt, allerdings ist Musk darauf angewiesen, dass genügend Aktionäre ihm ihre Anteile überlassen. An der Börse hat sich Musk bereits mehr als 9 Prozent Anteil an Twitter gesichert.

RND/nis mit Teleschau

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Promis

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.