Wegen des Brexits: „Tote Hosen“-Schlagzeuger Vom Ritchie ist nun Deutscher

Vom Ritchie (rechts) - hier mit seinen Bandkollegen - ist nun deutscher Staatsbürger.

Vom Ritchie (rechts) - hier mit seinen Bandkollegen - ist nun deutscher Staatsbürger.

Düsseldorf. Vom Ritchie (56), eigentlich Stephen George Ritchie, Schlagzeuger der Toten Hosen, ist nun Deutscher. Im offiziellen Instagram-Account der Band präsentierte Ritchie am Donnerstag seine Einbürgerungsurkunde – zünftig gekleidet in Lederhose mit kariertem Hemd und Trachtenhut.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Ritchie ging damit den umgekehrten Weg seines Chefs Campino, der vor zwei Jahren zusätzlich zur deutschen die britische Staatsbürgerschaft erworben hatte.

Schlagzeuger behält britischen Pass

„Vom hat es genauso gemacht wie Campino und behält den britischen Pass“, teilte das Plattenlabel JKP auf Anfrage mit. Auslöser der doppelten Staatsbürgerschaft sei der Brexit gewesen. „Vorher gab es keinen wirklichen Druck, weil das Vereinigte Königreich ja Teil der EU war und er sich frei bewegen konnte.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Geboren wurde Ritchie in England. Dort trommelte er in Punk-Bands wie den Boys und Doctor & the Medics, bevor er den schwerkranken und inzwischen gestorbenen Wolfgang (Wölli) Rohde bei den Toten Hosen ersetzte.

RND/dpa

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken