Menü
Anmelden
Wetter wolkig
30°/ 14° wolkig
Thema Rechtsextreme Aufmärsche nach Todesfall in Chemnitz

Rechtsextreme Aufmärsche nach Todesfall in Chemnitz

Alle Artikel zu Rechtsextreme Aufmärsche nach Todesfall in Chemnitz

Den zweiten Abend in Folge konnten Hooligans und Rechtsextreme in Chemnitz zeitweise agieren, wie sie wollten. Die Trauer über den Tod eines 35-Jährigen wird benutzt von Gruppen, die von einem „Volksaufstand“ träumen. Chemnitz braucht jetzt ein klares Zeichen gegen Gewalt, findet Jan Sternberg.

28.08.2018

Nach dem Tod eines Mannes beim Stadtfest und Angriffen auf Ausländer bleibt die Lage in Chemnitz angespannt. Bei zwei Protestaktionen muss die Polizei Rechtsextreme und Gegendemonstranten trennen – und unterschätzte die Lage offenbar.

28.08.2018

Am vergangenen Wochenende überschlugen sich die Ereignisse in Chemnitz: Ein 35-Jähriger stirbt nach einer Messerattacke, daraufhin versammeln sich über 1000 Rechtsextreme und jagen vermeintliche Migranten. Mit Ausschreitungen wie diesen hat die Polizei immer wieder zu kämpfen.

27.08.2018
Chemnitz kommt nach den schweren Ausschreitungen am Sonntag nicht zur Ruhe. Rechtsextreme und linke Gruppen rufen zu weiteren Protesten auf. Erwartet werden angeblich bis zu 1000 Neonazis. Gerüchte über einen zweiten Todesfall dementiert die Polizei.

Die westsächsische Metropole kommt nach den schweren Ausschreitungen am Sonntagabend auch am Montag nicht zur Ruhe. Rechtsextreme, aber auch linke Gruppen mobilisieren für Veranstaltungen in Chemnitz.

27.08.2018
Chemnitz kommt nach den schweren Ausschreitungen am Sonntag nicht zur Ruhe. Rechtsextreme und linke Gruppen rufen zu weiteren Protesten auf. Erwartet werden angeblich bis zu 1000 Neonazis.

Das Bündnis Willkommen in Roßwein hatte am Dienstag auf seiner Facebook-Seite über einen Angriff auf einen jungen Erwachsenen aus Roßwein berichtet. Der 19-Jährige soll aus einer Gruppe von Rechtsextremen heraus mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt worden sein. Der Geschädigte hat jetzt Anzeige erstattet.

28.11.2015

Beamte des Operativen Abwehrzentrums (OAZ) in Sachsen haben am Freitag in Chemnitz die Wohnung eines 44 Jahre alten Rechtsextremisten durchsucht und Beweismittel gesichert.

17.07.2015

Rechtsextreme haben am Rande einer Demonstration in Döbeln Polizisten angegriffen. Wie die Polizeidirektion Chemnitz am Sonntag mitteilte, wurden der Versammlungsleiter und sein Stellvertreter gegenüber Beamten handgreiflich.

15.02.2015

Mehrere Tausend Menschen haben am Dienstag in Chemnitz der Opfer der alliierten Bombenangriffe und der Zerstörung der Stadt vor 68 Jahren gedacht. Vor dem Hauptbahnhof kamen Menschen zu einer Kundgebung gegen einen Aufmarsch von Rechtsextremen zusammen.

05.03.2013

Etwa 100 Rechtsextreme zogen am frühen Sonntagabend durch Geithain. Rund 30 Linke fanden sich zu einer spontanen Gegendemonstration zusammen. Diese Zahlen nannte die Polizei gestern Abend.

26.11.2012
1 2 3 4