Im Alfred-Kunze-Sportpark

320 Kicker, 80 Spiele, ein Titel: Die LVZ Mini-WM lädt zum Mitfiebern ein

Bei der LVZ Mini-WM 2018 setzte sich Island (SG Olympia 1896).

Bei der LVZ Mini-WM 2018 setzte sich Island (SG Olympia 1896).

Leipzig. Anpfiff für die LVZ Mini-WM! 32 Teams werden am Sonntag den Rasen des Alfred-Kunze-Sportparks in Leipzig-Leutzsch stürmen. Ihr gemeinsames Ziel: der Weltmeistertitel. Der Weg dahin wird kein leichter sein. Von der Gruppenphase über das Sechzehntelfinale bis zum großen Endspiel stehen insgesamt 80 Partien auf dem Plan. Wer am Ende den Pokal in den Händen halten will, muss über den Tag verteilt acht Partien absolvieren (eine Begegnung dauert 12 Minuten).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das ist Modus

Zunächst steht analog zur FIFA-WM in Katar im Winter eine Gruppenphase an. In achten Gruppe zu je vier Team wird eine Einfachrunde im Modus „Jeder gegen jeden“ gespielt. Damit jedes Kind auch eine K.o.-Begegnung erleben kann, schließt sich abweichend zum Original-Turnier der Profis ein Sechzehntelfinale an. Damit sich die Menge an Partien bewältigen lässt, wird der Rasen in Leutzsch in vier Felder aufgeteilt, auf denen gleichzeitig gekickt wird.

Dennoch: Es ist ein ehrgeiziges Programm, das von den teilnehmenden Mannschaften und dem Organisationsteam um Sina Erben und Doreen Barz viel Disziplin verlangt. Damit der Spaß trotzdem nicht zu kurz kommt, wird es ein buntes Rahmenprogramm geben. So warten unter anderem Pearlball, Fußballdart, Airpitches und auch die klassische Hüpfburg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Mini-WM-Fantitel“

Die Mini-WM lebt nicht nur von den insgesamt 320 kleinen Kickern, die sich auf dem Rasen tummeln werden. Sie lebt vor allem auch von den Eltern, Großeltern, Verwandten und Freunden, die vor Ort sind, um gemeinsam hinter ihrer Mannschaft zu stehen. Dabei gilt: Erlaubt ist, was gefällt und niemanden beeinträchtigt. Egal ob Tröten, Klatscher, die berühmten Vuvuzelas, Pfeifen, Rasseln: Auch wenn der Alfred-Kunze-Sportpark am Sonntag „nur“ auf der Tribüne und dem Dammsitz prall gefüllt ist, darf das Stadionrund beben.

Lesen Sie auch

Die immer faire, farbenfrohe und laute Unterstützung von den Rängen soll nicht unbelohnt bleiben. Das Land, das sich über den phantasievollsten und hörbarsten Support freuen darf, gewinnt den „Mini-WM-Fantitel“. Die Entscheidung darüber fällt eine Jury aus Mitgliedern des WM-Orga-Teams und der Turnierleitung. Das Gewinnerteam darf sich 20 Kinotickets inklusive Popcorn, Eis und Getränk für das CineStar freuen.

Eingeladen sind natürlich nicht nur „Angehörige“ der jeweiligen Mannschaften. Jeder ist am Sonntag in der Heimstätte des Regionalligisten BSG Chemie Leipzig herzlich willkommen.Der Alfred-Kunze-Sportpark ist ab 7.30 Uhr geöffnet. Der Eingang befindet sich auf Höhe der Tribüne. Der Anpfiff für die erste Partie erfolgt um 9.30 Uhr. Das Finale ist gegen 17.30 Uhr geplant.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Rund um den Turniertag

Wer es nicht schafft, dabei zu sein, findet am Sonntag unter www.lvz.de/miniwm ständig aktualisierte Informationen. Hier gibt es Geschichten rund um die 80 Spiele, Videos und natürlich Fotos aller Mannschaften, der Spiele und des Geschehens drumherum. Bereits vorab sei verraten: Die Eröffnung zeigen wir live auf der Facebook-Seite LVZ Fußball.

Mehr aus Sport in Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken