Motorsport

59. Auflage des Frohburger Dreiecksrennen: „Rennsport zum Anfassen“

Der letztjährige IRRC-Champion Didier Grams aus Limbach-Oberfrohna ist auf der Rennstrecke unterwegs.

Der letztjährige IRRC-Champion Didier Grams aus Limbach-Oberfrohna ist auf der Rennstrecke unterwegs.

Frohburg. Das 59. Internationale Frohburger Dreiecksrennen steht vor der Tür. Für die Fans der Road Racing Szene ein ganz besonderes Highlight im alljährlichen Motorsportkalender, denn nirgendwo sonst können sie ihre Idole noch hautnah erleben. Die Rennsportfreunde sind im Fahrerlager vor den Toren von Frohburg gern gesehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für viele deutsche Straßenrennfahrer stellt das Dreieckrennen zudem den Höhepunkt der Rennsaison dar. So auch für den letztjährigen IRRC-Champion Didier Grams, der nur wenige Kilometer entfernt von der Naturrennstrecke seinen Lebensalltag mit seiner kleinen Familie bestreitet.

Lesen Sie auch

Im vergangenen Jahr konnte sich der schnelle Sachse zum fünften Mal den Gesamtsieg in der Superbike-Klasse der International Road Racing Championship (IRRC) holen. In diesem Jahr lief es jedoch bisher nicht so rund für den lebensfrohen Dachdecker aus Limbach-Oberfrohna.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit Platz vier beim ersten Rennen im tschechischen Horice ging es das erste Mal bergauf für Grams. Grund genug, um am vergangenen Wochenende seine BMW noch einmal zu einem letzten Test auszufahren, bevor es beim Finale in Frohburg zählt. „Dymokury war für mich noch einmal ein gutes Training. Wir haben neue Reifen getestet und es hat alles gepasst“, berichtet der 39-Jährige von seiner Generalprobe in Mittelböhmen.

Vorfreude bei Team Zinkfieber

Grams war dort von Platz vier aus ins Rennen gegangen und eroberte sich den zweiten Rang auf dem tschechischen Podest. „Ich hatte wirklich ein gutes Gefühl und kann nun positiv gestärkt mein Heimrennen antreten“, so der Familienvater.

Vorfreude herrscht auch beim Team Zinkfieber, das die Zwischenzeit genutzt hat, um die Technik auf Herz und Nieren zu prüfen. Das Schaltgestänge wurde gewechselt, ebenso Öl und Bremsflüssigkeit, ein Quickshifter nachgerüstet und neue Reifen aufgezogen.

Florian Lehmann und Martin Müller wollen bei ihrem Heimrennen nichts dem Zufall überlassen. Sie fühlen sich nach dem umfangreichen Serviceprogramm bestens gerüstet für das Frohburger Dreieck. „Im Vordergrund steht für uns erst einmal, dass wir heil ankommen und es keine Unfälle gibt. Aber natürlich würden wir auch gern mal wieder auf dem Podium stehen“, berichtet Lehmann im Vorfeld.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für seinen Teamkollegen Martin Müller wird es besonders spannend, denn für den Geithainer ist es erst der zweite Ausritt auf seiner neuen Yamaha R6. „Anders als bei einigen anderen Veranstaltungen ist Frohburg immer gut besucht. Es stehen viele Zuschauer rund um die Strecke, denen man auch mal zuwinken kann und die einen im Fahrerlager ansprechen und Fragen stellen“, freut sich Lehmann.

„Rennsport zum Anfassen“

In der Zweitakt Klassik wird die Region zudem von Ralf Rudat aus Rötha auf einer Maico RS125 vertreten. Auch Helmut Schöne aus Grimma, Alexander Jehn aus Leipzig sowie Daniel Pistorius aus Waldenburg und Henry Graupner aus Döbeln sind in den GP-Klassen mit von der Partie.

Für Lokalmatador Didier Grams ist die Nähe zu den Fans das, was den besonderen Reiz am Frohburger Dreieckrennen ausmacht und warum er die Rennsportfreunde aus der Region noch einmal aufrufen möchte, sich eines der bezahlbaren Wochenendtickets für das große IRRC-Finale vom 16. bis 18. September zu kaufen.

„Es ist eine gute Möglichkeit, den Fahrern zuzujubeln und ordentlichen Rennsport zu erleben. Das Dreieckrennen ist noch Rennsport zum Anfassen, wo die Fans nicht draußen gelassen werden. Egal, was Ihr vorhabt, kommt nach Frohburg. Wir freuen uns auf Euch!“ Informationen zur Veranstaltung wie Anreise, Zeitpläne und Ticketpreise gibt es im Internet.

www.frohburger-dreieck.de

Mehr aus Sport in Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken