Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußball

Bathelt ist neuer Geschäftsführer der BSG Chemie: „Ein großes Privileg“

Steve Bathelt ist neuer Geschäftsführer der BSG Chemie Leipzig.

Steve Bathelt ist neuer Geschäftsführer der BSG Chemie Leipzig.

Leipzig.Zeitenwende bei der BSG Chemie: Im Zuge der weiteren Professionalisierung seiner Strukturen hat der Regionalligist den Zugang eines Geschäftsführers vermeldet. Mit Steve Bathelt bekommt der Verein erstmals seit 2009 wieder einen hauptamtlichen Geschäftsführer.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der studierte Sportmanager Steve Bathelt wurde 1983 in Gera geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er studierte in Leipzig. Nach dem Studium war er von 2012 – 2018 Sportkoordinator der Stadt Jena und kümmerte sich in der Stadtverwaltung schwerpunktmäßig um die Sportentwicklungsplanung, die Vernetzung von Vereinen, Sportgymnasium und Universität. Von 2018 – 2022 war er Sportmanager und Beauftragter der Kanu WM 2022 in Augsburg. In dieser Funktion verantwortete er bis zuletzt die Generalsanierung des Olympiapark Augsburg. Nach knapp vier Jahren Planungs- und Bauzeit wurde das Projekt im April abgeschlossen und einem Wechsel nach Leutzsch stand nichts im Weg. In den kommenden Wochen erfolgt der Umzug der gesamten Familie nach Leipzig.

Lesen Sie auch

Zu seinem Verantwortungsgebiet zählen insbesondere die Bereiche Weiterentwicklung der Vereinsstruktur, Vernetzung und die Sportparkentwicklung. Vorstandschef Frank Kühne freut sich über den Zugang: „Der Kontakt zu Steve Bathelt besteht bereits seit anderthalb Jahren. Die Feuertaufe und erste Einblicke in unsere Strukturen und Abläufe gab es bereits in den letzten intensiven Tagen zwischen Finaleinzug, Familientag und Derbysieg. Seine Erfahrungskurve hätte kaum steiler sein können. Wir sind sehr froh, dass wir mit Steve Bathelt einen erfahrenen Sportmanager gewinnen konnten, der mit uns gemeinsam die nächsten wichtigen Schritte in die Zukunft gehen wird.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Ambitionierte Ziele“

Vorsitzender des Aufsichtsrates Kai Leschier: „Nach mehreren Gesprächen im Aufsichtsrat, sind wir zu der festen Überzeugung gelangt, dass sich Steve Bathelt mit seiner sehr überlegten und analytischen Denkweise in der Vereinsarbeit als absolute Verstärkung erweisen wird. Um neben der sportlich hervorragenden Entwicklung auch strukturell und nachhaltig schritthalten zu können, benötigt der Verein dringend einen unverfangenen Blick von außen.“

Matthias Weise, Detlef Krauspe, Thomas Kupfer, Horst Luzius, Gerd Achterberg, Jens Ellinger, Heinz-Joachim Jungnickel, Lars Schauer – eine lange Reihe von Versuchsanordnungen gab es bereits im Leutzscher Holz, die meisten davon: Totalausfälle. Gestandene Fußball- und Vereinsexperten wie Achim Jungnickel oder ehrliche Arbeiter wie Matthias Weise blieben die absolute Ausnahme, auf sie gehört wurde in den seltensten Fällen, meist reichte auch die Expertise oder Loyalität nicht. Nun also in Jahr 25 nach der Neugründung der BSG Chemie (1997 als Förderverein für Nachwuchs, seit 2008 wieder im Spielbetrieb) wieder ein Geschäftsführer. Der Verein ist unheimlich gewachsen, die Aufgaben sind nicht mehr komplett im Ehrenamt zu lösen. In der Geschäftsstelle gibt es bereits einige wenige Angestellte sowie freiberuflich tätige Mitarbeiter. Nun also Steve Bathelt. Er kam gut vorbereitet nach Leutzsch, ließ beim Pokalsieg gegen Zwickau schon einiges an Wissen aufblitzen. Er hat sich intensiv mit seiner neuen Aufgabe beschäftigt.

Bathelt: „Für mich ist es ein großes Privileg ebenso wie es eine spannende Herausforderung sein wird, Verantwortung im Verein übernehmen zu dürfen. Ich bin gekommen, um maßgeblich dazu beizutragen, den Verein in seinen Strukturen zu festigen und mit Blick auf die ambitionierten Ziele weiterzuentwickeln.“

Von Jens Fuge

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.