Matschfußball

Biercelona sichert sich Deutschen Matschfußball-Titel 2022

Matschfußball-Spaß in Wöllnau 2022.

Matschfußball-Spaß in Wöllnau 2022.

Wöllnau. Sie hatte sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Mega-Event entwickelt. Die Deutsche Matschfußball-Meisterschaft zog alljährlich knapp zwei Dutzend Mannschaften und hunderte Zuschauer ins nordsächsische Wöllnau (zwischen Bad Düben und Eilenburg). Doch zwei Jahre Corona-Ausfall haben bei der Schlammschlacht tiefe Spuren hinterlassen. Die Teilnehmerzahlen sind schwindsüchtig, die Macher ringen um Personal, wollen und müssen den „Grand Schlamm“ gesundschrumpfen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit acht Männerteam und zwei Frauenmannschaften setzte sich am Ende das Frauenteam von Biercelona durch. Als Titelverteidiger gingen übrigens die Gastgeber von Lok Wöllnau in die Suhlkuhle, nachdem sie 2019 das rein nordsächsische Finale gegen Traktor Battaune gewonnen hatten.

Matschfußball kommt ursprünglich aus Finnland. Die Legende besagt, dass ein finnischer Offizier seine Soldaten zu Konditionsläufen ins Moor geschickt hat. Um den Spaßfaktor zu erhöhen, schoss er eines Tages einen Ball ins Moor. Matschfußball war geboren. Die Skandinavier tragen seit 1998 auch Weltmeisterschaften aus. Die Regeln sind ähnlich wie beim „normalen“ Fußball. Es wird auf Kleinfeld und ohne abseits gespielt. Wer einmal seine Schuhe im Modder verliert, darf sie während des Spiels nicht wieder anziehen. Deswegen befestigen die Spieler die Töppen meist mit Klebeband an den Knöcheln.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von LVZ

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen