Fußball – Landesklasse Nord

Borna im Abstiegskampf: Der BSV verliert beim SC Hartenfels knapp

Bornas Etienne Wangermann (Mitte) setzt sich in einer früheren Begegnung gegen Chemnitz durch. In Torgau gelang ihm allerdings kein Treffer.

Bornas Etienne Wangermann (Mitte) setzt sich in einer früheren Begegnung gegen Chemnitz durch. In Torgau gelang ihm allerdings kein Treffer.

Torgau. Nach dem dritten Spieltag in der Landesklasse Nord befindet sich der Bornaer SV im Abstiegsstrudel, noch tiefer hinabgestoßen durch die 2:3 (1:0)-Auswärtsniederlage beim SC Hartenfels Torgau. Dabei war allen klar, dass Torgau auf Revanche aus war. Am vorletzten Spieltag 2021/22 hätte der BSV mit einem Sieg die Elbestädter fast in die Kreisoberliga befördert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Bornaer Trainer Marco Gruhne brachte gerade mal elf Spieler zusammen. Auf der Bank nahmen zwei Akteure Platz – der eine angeschlagen, der andere berufsbedingt nur selten beim Training. Passend zur Situation beider Vereine setzte starker Regen kurz vor Spielbeginn ein. So öde wie der Himmel war dann auch das Spiel.

Turbulente Schlussphase

Die Partie, deren Niveau nicht besonders hoch war, wurde immer flacher und langweiliger. Wer von den 30 Zuschauern noch nicht eingeschlafen war, erlebte dann in der 38. Minute das erste Highlight. Nach einer scharfen Ecke von Tom Haase an den zweiten Pfosten boxte der Torgauer Torhüter Tristan Hoigt das Leder unbedrängt zum 1:0 für Borna in die eigenen Maschen. Es war das erste Saisontor für den BSV nach 218 Spielminuten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Der nächste Treffer fiel erst in der 73. Minute. Uhl drang über die rechte Seite in den Bornaer Strafraum ein, seine scharfe Hereingabe fand Besser und der schob zum 1:1 ein. Nur vier Minuten später ein Querpass von Uhl. Der landete bei Kevin Kutzner, dessen Klärungsversuch mit einem Eigentor endete. In der 90. Minute erhöhte der Torgauer Weimann nach einem Konter auf 3:1 und Kutzner verkürzte in der Nachspielzeit mit einem 35-Meter-Schuss auf 2:3 (94.). Das war’s.

Bornaer SV: Welz, Burkhardt, Günther (87. Mäder), Kutzner, Wagner, Haase, Wangermann, Hatvani (79. Almoussa), Brandl, Mäder und Strankmüller.

Von Ingo Dießner

Mehr aus Sport in Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken