Fußball

Deutlicher Sieg: FC Bad Lausick gewinnt Test beim BC Hartha

Durchsetzungsstark ist auch der Bad Lausicker Jeremy Dust (links), hier im Landesklasse-Spiel gegen den Liebertwolkwitzer Clemens Bräuer. 

Durchsetzungsstark ist auch der Bad Lausicker Jeremy Dust (links), hier im Landesklasse-Spiel gegen den Liebertwolkwitzer Clemens Bräuer.

Bad Lausick. 17:12 Spieler standen auf dem Spielbericht, wobei der Gastgeber sogar noch über acht fehlende Kicker sprach. Beim FC – erneut mit Eric Ziffert als Spielertrainer – waren es deren sieben im Urlaub weilenden Akteure, so das Stammkeeper Janko Schötzke als Feldspieler auflief. Am Ende der lebhaften 90 Minuten stand ein deutlicher Erfolg der Gäste.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die BC-Kicker verzweifelten vielmehr an Jonas Berger im FC-Gehäuse, der auf alles, was auf sein Tor kam, die richtige Antwort fand. Besonders für Perkuhn wurde er zum Alptraum, denn Harthas Sturmtank tauchte gleich dreimal allein vor Lausicks Hüter auf und konnte nicht vollenden (11., 26., 63. Minute). Lausicks Stammkeeper Schötzke versuchte sich hingegen oft im Abschluss und war dann auch zur Stelle, um eine präzise Eingabe von Jeremy Dust überlegt anzunehmen und aus rund zehn Metern zum 1:0 zu versenken.

Lesen Sie auch

Zischen der 25. und 30. Minute hatte neben Perkuhn auch Köhler den Ausgleich auf dem Fuß, doch neben Berger war auch Martin Schubert aus Lausicks zweiter Mannschaft zur Stelle, um notfalls resolut zu klären. Die nächsten Minuten gingen wieder an die Gäste. BC-Keeper Bauch klärte zunächst spektakulär gegen Dust. Der folgende Eckball landete erneut bei Jeremy und gegen dessen Heber hatte der etwas zu weit vor der Linie stehende Hüter keine Chance. Zwei Minuten später stand es schon 3:0, als ein weiterer Eckball beim völlig frei stehenden Mathias Walter landete und dieser per Kopf vollendete.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach der Pause wechselt BC-Trainer Bamburski nicht nur den Torwart, sondern auch munter seine Feldspieler aus und ein – doch am Spielverlauf änderte dies wenig. Nun rückt Reim im BC-Gehäuse mehrfach in den Mittelpunkt und klärte spektakulär. Lausicks einziger Wechselspieler Pascal Naujoks war mehrfach schneller als seine Gegenspieler. Doch den Treffer zum 4:0 erzielte er in der 65. Minute überlegt aus zentraler Position im Strafraum.

Für das Endresultat sorgte vier Minuten später Tommy Klotsche mit einem Sonntagsschuss aus rund 30 Metern. Die Misere des Gastgebers an diesem Nachmittag zeigte sich nochmals in Minute 90, als gleich zwei Kicker allein auf Berger zuliefen. Doch auch Herfurth versagen die Nerven und er donnerte die Kugel weit übers Lausicker Tor. Das nächste Spiel der Kurstädter steht am Samstag beim Nachbarn der Harthaer in Leisnig auf dem Plan. Die Fahrtstrecke bleibt gleich, das Resultat auch?

Bad Lausick: Berger, Richter, Wild, Schubert, Walter, Dust, Ziffert, Uebe, Kleinert (Naujoks), Schötzke, Klotsche.

Von Hans-Peter Weiske

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen