Länderspiel

Deutschland gegen Ungarn: Eduard Firnhaber bringt den Profis den Spielball

Eduard Firnhaber durfte als Ballträger beim Länderspiel der DFB-Elf dabei sein.

Eduard Firnhaber durfte als Ballträger beim Länderspiel der DFB-Elf dabei sein.

Leipzig. So ist das im Profifußball: Einen Tag vor dem Spiel gibt es in der Regel Medientermine. Eduard Firnhaber stand an diesem Donnerstagnachmittag als Gesprächspartner zur Verfügung. Der junge Kicker aus Leipzig-Connewitz ist ein gefragter Gesprächspartner für die Leipziger Volkszeitung. Keine offizielle Pressekonferenz. Wir hatten den Nachwuchskicker exklusiv. Eduard Firnhaber nahm Platz auf der Couch im Foyer des Medienhauses der LVZ.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie war das, als Sie von ihrer Nominierung erfahren haben? „Ich habe mehrere Luftsprünge gemacht“, erklärte Eduard Firnhaber und lächelt, bleibt aber locker auf der Couch sitzen. Der Nachwuchsmann hat noch keinen Anruf von Bundestrainer Hansi Flick erhalten – aber die Leipziger Volkszeitung hat sich gemeldet. Herzlichen Glückwunsch, Gewinner „Volkswagen Balltragekind“: Eduard Firnhaber.

Lesen Sie auch

Der Zehnjährige war an diesem Freitagabend beim Länderspiel dabei: Deutschland gegen Ungarn. Da braucht es einen Fußball. Den servierte Eduard Firnhaber den Profis hochoffiziell auf das Spielfeld. Eduard Firnhaber, das Balltragekind bei dem Gruppen-Spiel in der Nations League in der Red Bull Arena. Gemeinsam mit Volkswagen verloste die LVZ den Platz des Balltragekindes für diese Partie, natürlich inklusive eines Tickets für eine Begleitperson.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eduard Firnhaber erhielt am Ende den Zuschlag und führte die Unparteiischen um Schiedsrichter Slavko Vincic (Slowenien) im Stadion vor dem Anstoß mit dem Spielball auf den Rasen. Darüber entschied eine Jury der LVZ-Redaktion sowie das Losglück. Ein Brief und ein Bild: Eduard Firnhaber hat mit seiner Einsendung überzeugt. „Ich konnte es gar nicht glauben“, gab der Nachwuchskicker vor seinem besonderen Einsatz Auskunft. Verwandte, Freunde und Lehrern: Allen hat Eduard Firnhaber davon erzählt. Deutschland gegen Ungarn mit jeweils drei Spielern von RB Leipzig im Kader – besser geht es für ihn nicht.

RB- und DFB-Fan

Der Grundschüler (4. Klasse) aus dem Werner Vogel Schulzentrum ist Fan der Roten Bullen und der Nationalmannschaft – und er mag RB-Stürmer Timo Werner und Robin Gosens (Inter Mailand). Eduard Firnhaber spielt Fußball, seit er Laufen kann. Derzeitiger Verein: Roter Stern Leipzig, E-Jugend. „Möchtest Du Profi werden?“ „Ich versuche es natürlich. Aber wenn es nicht klappt, möchte ich Trainer oder Sportkommentator werden“, gab Eduard Firnhaber Einblicke in seine Karriereplanung.

Als Sportkommentator würden solche Termine vor einem Spiel immer wieder stattfinden. Und vielleicht auch solche großen Spiele wie ein Länderspiel zwischen Deutschland und Ungarn.

Mehr aus Sport in Sachsen

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen