Bogensport

Doppelt am Start: Döbelner Bogensportler testen für Landesmeisterschaften

Auch beim 25. Winterpokal in Boxdorf waren die Döbelner Bogenschützen am Start (von links): Thomas Eichhorn, Holger Fischer, Timo Fischer und Anne Eichhorn.

Auch beim 25. Winterpokal in Boxdorf waren die Döbelner Bogenschützen am Start (von links): Thomas Eichhorn, Holger Fischer, Timo Fischer und Anne Eichhorn.

Döbeln. Gut vorbereitet starten die Döbelner Bogenschützen bei den Landesmeisterschaften am kommenden Wochenende. Einige von ihnen nutzten in diesem Zusammenhang noch einmal die Gelegenheit und schossen zum Jahresauftakt einen Wettkampf, den sie als Trainings- und Übungseinheit für die bevorstehende Meisterschaft ansahen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dabei hatten alle Döbelner an beiden Wettkampftagen eins gemeinsam. Sie hatten anfängliche Startschwierigkeiten, um den Schussablauf kontinuierlich abzurufen. Das legte sich jedoch bei allen im Laufe der Turniere, die Schießtechnik festigte sich mit jedem Pfeil und somit steigerten sich auch die Leistungen.

Lesen Sie auch

Am Samstag nahmen fünf Stiefelstädter am Hallenturnier in Glauchau teil. Mit von der Partie war Familie Kaiser. Der jüngste unter ihnen, Julian, belegte in seiner Altersklasse U15 Compound mit 358 Ringen den ersten Platz. Seine Schwester Alina zeigte eine konstante Leistung und reihte sich mit 432 Ringen in der Damenklasse Recurve auf Platz drei ein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mutter Kati steigerte im zweiten Durchgang ihr Ergebnis und belegte mit 392 Ringe Rang zwei in der Damen-Jagdbogenklasse. Mit 419 Ringen schloss Tobias Jähnichen in der Herrenklasse Recurve nach sechzig Wertungspfeilen den Wettkampf ab. Ganz zufrieden mit ihrer Platzierung war Schatzmeisterin Carola Heinze. Sie verbesserte deutlich ihre Schusszahl von 229 auf 265 Ringen im zweiten Durchgang und erkämpfte sich Platz eins in der Ü50 Damen Recurve.

Timo Fischer gewinnt die Jugendklasse

Am Sonntag waren dann vier weitere Döbelner Bogenschützen im Wettkampfmodus. Der Friedewalder Verein hatte zum 25. Winterpokal nach Boxdorf eingeladen. Seinen zweiten Wettkampf absolvierte der zwölfjährige Timo Fischer, der mit einem zufriedenen Ergebnis von 307 Ringen den ersten Rang in der U15 Jagdbogenklasse belegte.

Anne Eichhorn hatte ebenso wie die anderen Döbelner Bogensportler anfangs leichte Schwierigkeiten, um ein gutes Wettkampfgefühl aufzubauen. Mit 531 Ringen gewann sie letztlich in der Damenklasse Recurve. In der Jagdbogenklasse schossen Thomas Eichhorn und Holger Fischer. Platz drei mit 475 Ringen ging an den Vereinsvorsitzenden Thomas Eichhorn, dicht gefolgt von Fischer, der mit 435 Ringen nur zwei Plätze dahinter das Pokalturnier beendete.

Am kommenden Wochenende zieht es über 200 sächsische Schützen unterschiedlicher Bogendisziplinen und Alterskategorien in die Stiefelstadt Döbeln. Interessierte sind herzlich eingeladen, den Schützen über die Schulter zu schauen und sich den Sport in der Stadtsporthalle Döbeln einmal aus der Nähe aus anzuschauen. Aus den eigenen Reihen werden 20 Schützen um das begehrte Edelmetall und den Landesmeistertitel kämpfen. Vormittags tritt die Schützenjugend an die Schießlinie, in der Nachmittagsgruppe alle Erwachsenen. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Anne Eichhorn

Mehr aus Sport in Sachsen

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen